• Lifestyles entwickeln sich in sozialen Milieus –

    Queerance erwächst aus der Community


    Sinus-Milieus® sind Zielgruppen, die es wirklich gibt – ein Modell, das Menschen nach ihren Lebensauffassungen und Lebensweisen gruppiert. Und weil die Leute vom SINUS-Institut sehr genau die Eigenschaften wie Bildung, Beruf oder Einkommen mit den realen Lebenswelten der Menschen verbinden wollen, haben sie die Sinus-Milieus® als wissenschaftlich fundiertes Modell etabliert.

     

    Und nun lassen wir die Sinus-Forscher mal selbst zu Wort kommen: »Um Menschen bzw. Zielgruppen zu erreichen, muss man ihre Befindlichkeiten und Orientierungen, ihre Werte, Lebensziele, Lebensstile und Einstellungen genau kennen lernen, muss man die Lebenswelten der Menschen 'von innen heraus' verstehen, gleichsam in sie 'eintauchen'. Nur dann bekommt man ein wirklichkeitsgetreues Bild davon, was die Menschen bewegt und wie sie bewegt werden können.«

     

  •  



    Sehr schön gesagt. – Und wir haben nun (damit das Ganze auch für queer people verständlich wird) die Milieu-Bezeichnungen für die spezifischen Befindlichkeiten und Orientierungen in der Community angepasst. Ein Meilenstein für die Markt-, Media-, Kommunikations- und Sozialforschung, wie wir meinen!

     

    Und da Queerance aus der Community erwächst, findet Ihr hier einige Schilderungen von queer people. Vielleicht findest Du Dich ja in einem der Beispiele wieder.