• Queerance PERSONAL plus PET

    Tierhalter-Haftpflichtversicherung







    Tierisch guter Schutz

     

     

  • Deine Vorteile der Tierhalter-Haftpflicht Queerance PERSONAL+PET auf einen Blick:

    • bis zu 83% sparen
    • 96 Tarife im Vergleich
    • hoher Schutz zu kleinen Preisen
    • kostenlose Hotline mit Expertenberatung
  • Für wen?

     

    Die Tierhalter-Haftpflicht
    Queerance PERSONAL plus PET

    ist besonders gut geeignet für:

    Fags · Queens · Priscillas
    Escapists
    Settled Nestlers
    (unsere Zielgruppen-Definition von queer SINUS MILIEUS®)

  • Für verantwortungsvolle Tierbesitzer sollte eine Tierhalterhaftpflichtversicherung eine Selbstverständlichkeit sein: Läuft etwa Dein Hund auf die Straße und verursacht einen Verkehrsunfall, haftest Du mit Deinem gesamten Vermögen. Der Schutz durch eine Tierhalterhaftpflichtversicherung ist viel wert, denn sie ersetzt den Schaden bis zu einer vertraglich vereinbarten Deckungssumme. Angehörige und auch fremde Hüter Deines Hundes sind gleich mitversichert.

    Bei Queerance bekommst Du kostenlos einen Vergleich der von Experten ausgewählten günstigen Tarife. Das lohnt sich, denn: die Beitragsunterschiede betragen bis zu 83%.

    Queerance PERSONAL plus PET: Tierisch guter Schutz bei geringer Beitragsleistung!

  • Der Queerance-Tipp


    Die optimale Versicherungssumme

    Sowohl die Tierhalter- als auch die Pferdehalterhaftpflichtversicherung sollte eine Versicherungssumme für Personen-, Sach- und Vermögensschäden von pauschal mindestens 5 Mio. Euro nicht unterschreiten.

    Beitrag senken

    Die Höhe der von Dir zu leistenden Beiträge richtet sich nach Art und Anzahl der Tiere und der vereinbarten Deckungssumme. Eine jährliche Zahlungsweise ist die günstigste Variante. Senioren und Mitarbeitern des öffentlichen Dienstes wird meist ein Nachlass gewährt.

    Urlaubsreisen und Auslandsaufenthalte

    Welche Auflagen für Deinen Vierbeiner an Deinem Urlaubsort gelten, kannst Du durch einen Anruf beim dortigen Ordnungsamt klären. In der Regel besteht bei längeren Auslandsaufenthalten innerhalb der EU  ein Versicherungsschutz für drei Jahre, in anderen Regionen für ein Jahr.

    Schutz bei Verstoß gegen Halterpflichten

    Von Vorteil ist es, wenn Dein Vertrag eine Zusatzklausel über den „Schutz bei Verstoß gegen Halterpflichten“ beinhaltet. Denn nur dann ist Dir eine Leistung im Schadensfall zweifellos sicher. Da die Vorschriften in Städten und Gemeinden häufig sehr unübersichtlich sind, kann es Dir andernfalls passieren, dass die  Versicherungsleistung aufgrund der Verletzung der Halterpflichten nicht in Kraft tritt.

    Einschluss von Fremdreiter-Risiko prüfen

    Auch wenn nur gelegentlich ein Gast auf Deinem Pferd reitet, sollte das Fremdreiter-Risiko im Versicherungsvertrag enthalten sein. Ist diese Leistung abgedeckt, kommt der Versicherer für Schäden auf, die dem Fremdreiter widerfahren (z.B. Regressansprüche der Krankenversicherung bei Verletzungen). Es ist ratsam, den Vertragstext unter diesem Gesichtspunkt zu prüfen.

    Produktdetails zur Queerance PERSONAL plus PET Tierhalter-Haftpflichtversicherung


    Warum solltest Du eine Tierhalter-Haftpflichtversicherung abschließen?

    Jeder Hunde- oder auch Pferdebesitzer sollte eine Tierhalter-Haftpflichtversicherung abschließen, auch wenn diese noch nicht in allen Bundesländern vorgeschrieben ist. Als Tierhalter bist Du gesetzlich verpflichtet, für Schäden, die Dein Tier verursacht hat, mit Deinem gesamten Vermögen und Einkommen zu haften. Eine Privathaftpflichtversicherung deckt nur Schäden von zahmen Kleintieren wie Katzen, Meerschweinchen oder Vögeln.

    Wer oder was ist versichert?

    Versichert ist der Versicherungsnehmer als Tierhalter, seine Familie und andere, die das Tier hüten. Bei Pferden ist ein Fremdreiter, der nicht an den Haltungskosten des Pferdes beteiligt ist, meistens auch mitversichert. Gibt es einen Mithalter, dann sollte der auch im Versicherungsvertrag namentlich aufgeführt werden. Versichern kannst Du Hunde, Pferde und Ponys, Esel und Rinder oder auch andere, exotische Tiere, sofern dies gesondert vereinbart wurde.

    Welche Schäden sind versichert?

    Die Tierhalterhaftpflichtversicherung kommt für Personen-, Sach- und Vermögensschäden, die durch das Verhalten Deines Tieres entstehen, auf.  Weiterhin prüft sie Schadenersatzansprüche und wehrt unberechtigte Forderungen bis hin zu Gerichtsprozessen ab. Vorsätzlich herbeigeführte Schäden sind natürlich nicht versichert.

    Gibt es unterschiedliche Beiträge bei der Queerance PERSONAL plus PET Tierhalter-Haftpflichtversicherung?

    Jeder  Hund muss einzeln in den Vertrag aufgenommen werden. Für Deinen ersten Hund wird ein entsprechender Beitrag gezahlt, jeder weitere Hund ist dann meist deutlich günstiger zu versichern. Die Beitragshöhe hängt auch von der Rasse deines Hundes ab, da ein Chihuahua und ein Pittbull durchaus sehr unterschiedlich sind. Für gewisse  Hunderassen gibt es keinen Versicherungsschutz .

    Was machst du im Schadensfall?

    Im Schadensfall solltest Du Deiner Versicherungsgesellschaft den Schaden schnellstmöglich telefonisch mitteilen. Bei umfangreicheren Schäden fordern einige Versicherer eine schriftliche Schadensmeldung. Schildere den Schadenshergang wahrheitsgemäß und trete unter keinen Umständen in Vorleistung. Die Versicherungsgesellschaft prüft zuerst die Schadenersatzansprüche und setzt sich mit dem Versicherungsnehmer und dem Geschädigten in Verbindung.