• AIDS-Hilfe Frankfurt e.V. –

    Unermüdlich tätig für Menschen mit HIV und AIDS


    Die AIDS-Hilfe Frankfurt e.V. informiert, berät und unterstützt Menschen mit HIV und AIDS in vielerlei Hinsicht. Ihr umfangreiches Angebot wird zu einem großen Teil aus Spendengeldern finanziert. Für ihre nachhaltige Präventionsarbeit, ihre mutigen Stellungnahmen und die ausdauernde solidarische Begleitung infizierter Menschen hat die AIDS-Hilfe viel positive Resonanz und Anerkennung erhalten. 


    Seit ihrer Gründung vor über 25 Jahren hat die AIDS-Hilfe Frankfurt zahlreiche Projekte initiiert: Sie organisiert das Betreute Wohnen, welches Sozialberatung und psychosoziale Begleitung zu Hause und im Lothar-Funken-Haus anbietet. Die von ihr eingerichtete Kriseninterventionsstelle für Stricher, KISS genannt, dient als niedrigschwellige Anlaufstelle für Jungs und junge Männer, die der Prostitution nachgehen. Mit dem Main-Test offeriert die AIDS-Hilfe Frankfurt seit April 2010 ein HIV-Beratungs- und Schnelltestangebot, das Männern, die Sex mit Männern haben, die Möglichkeit bietet, sich über Fragen zu HIV und Safer Sex zu informieren und im Anschluss den aktuellen HIV-Status testen zu lassen.

    Weitere Informationen zur AIDS-Hilfe Frankfurt...

    Online spenden
    an die AIDS-Hilfe Frankfurt. Oder Spenden-Formular (pdf) öffnen...

  • Die Arbeit der AIDS-Hilfe Frankfurt e.V. gliedert sich in verschiedene Bereiche und Projekte:

     

    AG36: Schwules Zentrum Frankfurt

    Die AG36: Schwules Zentrum Frankfurt umfasst als schwule Gesundheitsagentur die Angebote der AIDS-Hilfe, die sich direkt und ausschließlich an schwule Männer richten: Beratung, Information, Prävention und Kommunikation. mehr...

    Projekte der Aids-Hilfe Frankfurt


    • Projekt »Aufklärung macht Schule«
    • Präventionsteam »Love Rebels«
    • Projekt Betreutes Wohnen: Sozialberatung und psychosoziale Begleitung zu Hause und im Wohnprojekt Lothar-Funken-Haus
    • Ambulante Pflege: Pflegedienst, hauswirtschaftliche Hilfen, Pflegeberatung und -schulung, Homeworker, Patientenrestaurant auf der AIDS-Station der Uniklinik
    • Projekt »bASIS«: Seit April 2001 betreibt die AIDS-Hilfe Frankfurt im Stadtteil Nordend eine Begegnungsstätte für Menschen mit HIV und AIDS mehr...
    • Projekt »KISS«: KISS steht als Abkürzung für KrisenInterventionsStelle für Stricher und dient als niedrigschwellige Anlaufstelle für  Jungs und junge Männer, die »anschaffen« gehen. mehr...


    Regenbogendienst

    Der Regenbogendienst der AIDS-Hilfe Frankfurt e.V. stand 20 Jahre lang für Pflege und Betreuung von an AIDS erkrankten Menschen zu Hause. Leider läuft der Dienst Ende 2012 aus. mehr...

    Weiter Projekte der AIDS-Hilfe Frankfurt

  • Die Spendenbereitschaft von Martin B. Grödl und Falk Eichhorn

    ... hat der AIDS-Hilfe Frankfurt am Main e.V. bislang

    in den Jahren 2012 und 2013 € 1.500,- Spenden eingebracht.

    Die Unterstützer und die AIDS-Hilfe Frankfurt am Main e.V. bedanken sich herzlich!


    Stand: 01.03.2014