• EIN ALTES THEMA – BESONDERS FÜR JUNGE MENSCHEN...

    DIE ABSICHERUNG IM ALTER

    Es gibt immer mehr alte Menschen und immer weniger jüngere. Den Hintergrund dieser demografischen Entwicklung kennt heutzutage wohl jeder. Und es gibt vielfältige Möglichkeiten, um für sich persönlich eine entsprechende Vorsorge zu treffen. Ob eine staatlich geförderte Anlage oder eine rein private Vorsorge, das ist hier nun eine der vielen Fragen. »Soll ich riestern oder lohnt das nicht, da gleichgeschlechtliche Paare nicht gefördert werden?«

    Du erhältst im Folgenden viele Informationen zu verschieden Arten der Altersvorsorge und der sonstigen persönlichen Absicherung. Und da alle unsere Versicherungsprodukte und -leistungen auf queer people abgestimmt sind, findest Du hier andere Informationen als bei sonstigen Instituten und Versicherungsvermittlern. Leider sind Vorsorgeprodukte üblicherweise auf heterosexuelle Paare zugeschnitten und berücksichtigen die hohe Lebenserwartung der Frau (als Partnerin). Bei schwulen Männerpaaren würde eine Übernahme dieser Absicherung zu einer geringeren Rentenzahlung führen. Dieses eine Beispiel soll zeigen, dass eine individuelle Beratung für queer people unbedingt empfehlenswert ist.

    Häufig hat die Versicherungsbranche auch so ihren eigenen Jargon. »Soll es eine Basisvorsorge aus Schicht I (z.B. Rürup-Rente) sein oder eine betriebliche Altersversicherung aus Schicht II?« »Nehme ich die von meiner Bank angebotene private Rentenversicherung aus der III. Schicht oder gibt es ein queer orientiertes Produkt?« Alles klar? Nein? Du merkst sicher, dieses Thema ist nicht einfach zu lösen. Bei vielen Menschen fällt die Wahl dann auf ein Produkt als "Fertiggericht". Doch wer möchte im wirklichen Leben auf eine ausgewogene Kost verzichten?!